Schlagwort-Archive: energiewende

Haseloff fordert Reform am EEG-Gesetz

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff fordert Veränderungen am momentanen Erneuerbaren Energie Gesetz und warnt vor steigenden Strompreisen. In einem Interview für die am Montag erscheinenden “Südwestpresse” und  “Märkische Oderzeitung” sprach Haseloff über nötigen Handlungsbedarf bei den momentanen Preisprognosen des Stroms. “Wir müssen die rasanten Zuwächse von Ökostrom bremsen”, so der Ministerpräsident. Hierbei dürfe die Energiewende jedoch nicht gefährdet werden.
Haseloff fordert Reform am EEG-Gesetz weiterlesen

Kommt der Standort Deutschland durch die Energiewende in Gefahr?

Für die Bundesrepublik Deutschland ist die Energiewende ein wichtiges Thema. Der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien soll es Deutschland ermöglichen, in Zukunft mit wenig oder gar keinen fossilen Energien auszukommen. Doch die Energiewende hat auch ihren Preis. So ist ein oft problematisches Thema der ansteigende Strompreis, einerseits durch die Erhöhung der EEG-Umlage und zum Anderen durch die Erhöhung der Netzentgelte. Doch nicht nur der private Haushalt muss sich um die steigenden Kosten kümmern, auch die Industrieunternehmen müssen zahlen. So könnte dies Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) der Entwicklung des Industriestandorts Deutschland schaden.
Kommt der Standort Deutschland durch die Energiewende in Gefahr? weiterlesen

Die unverzichtbare Energiewende

Die erfahrenen Experten sind sich heute darüber einig, dass es längst an der Zeit ist, mit Hilfe der stetig voranschreitenden Energiewende einen Verzicht auf die Kernenergie zu erreichen. Daneben werden die fossilen Energieträger wie Erdöl, Kohle und Erdgas immer knapper, was ein weiterer wesentlicher Aspekt zum Umdenken ist. Hier wird es nach und nach immer mehr Alternativen geben, die als Erneuerbare Energien bezeichnet werden. Die Windenergie sowohl onshore an Land als auch offshore auf dem Meer erfährt einen rasanten Aufschwung.
Die unverzichtbare Energiewende weiterlesen

Rückblick 2012 : Deutsche Energiewende und ihre Folgen

Die deutsche Energiewende war im Jahr 2012 so stark zu spüren wie noch nie. Seit dem endgültigen Beschluss des Atomausstieges 2011 tat sich vieles im Energiesektor. Für den Stromexport war das Jahr 2012 so hervorragend wie nie für Deutschland. So wurden insgesamt 23 Milliarden Kilowattstunden Strom mehr ins Ausland exportiert, als ins Land importiert wurden. Der bisherige Rekord lag bei 22,3 Milliarden Kilowattstunden im Jahr 2008.
Rückblick 2012 : Deutsche Energiewende und ihre Folgen weiterlesen

Deutsche Unternehmen setzen auf Strom aus Eigenproduktion

Laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DHIK) stehen viele deutsche Unternehmen der Energiewende kritisch gegenüber. Fast jedes dritte Unternehmen beschäftigt sich damit, seine eigene Energieversorgung aufzubauen und ein Viertel der Betriebe überlegt sich diesen Schritt ebenfalls zu gehen. Der Trend ist Branchenübergreifend zu sehen, da es einen Zweifel an der momentanen Energiepolitik und der Versorgungsstabilität gibt. Strom aus eigener Produktion wäre gegenüber den immer stärker eingespeisten regenerativen Energien nicht nur günstiger, sondern auch sicherer.
Deutsche Unternehmen setzen auf Strom aus Eigenproduktion weiterlesen

Mangel an Stromkapazitäten in Deutschland

Laut einer Prognos-Studie wird es im Jahr 2020 zu einer gewaltigen Stromlücke in Deutschland kommen. Es würde 2020 ein Mangel von acht Gigawatt (GW) Erzeugungskapazität bestehen, was vor allem für die Energiewende ein Risiko bildet. Acht GW entsprechen der konstanten Leistung von acht Großkraftwerken. 2025 würde der Mangel bei 19 GW und 2030 gar bei 27 GW liegen. Deutschland benötigt momentan bei maximalem Verbrauch 80 GW.
Mangel an Stromkapazitäten in Deutschland weiterlesen

Die 3. Handelsblatt Halbjahrestagung erneuerbare Energie

In der letzten Augustwoche 2012 trafen in Berlin 250 Entscheidungsträger aus der Energiewirtschaft mit Vertretern der Politik und der Industrie zusammen. Sie stellten während der dreitägigen Fachkonferenz fest, dass Peter Altmaier mit der geplanten Energiewende eine ordentliche Herausforderung zu bewältigen hat. Sie wurde von den Energieexperten mit den Problemen verglichen, denen sich die Bundesregierung nach der Wiedervereinigung Deutschlands zu beschäftigen hatte. Die 3. Handelsblatt Halbjahrestagung erneuerbare Energie weiterlesen

Philipp Rösler zum Thema Energiewende

Der Bundesumweltminister muss sich bei der Durchsetzung seiner Ziele mit einigen Gegnern herum plagen. Dazu zählt allein schon aus Gründen der Logik der Boss im Wirtschaftsministerium, der die Interessen der Unternehmen vertreten muss. Sie spülen viel Geld in die Steuerkassen der Bundesregierung, wenn es ihnen gut geht. Und ihnen geht es nur dann gut, wenn sie nicht mit Kosten für gesetzlich vorgeschriebene Investitionen oder mit hohen Kosten für Energie belegt werden. Das heißt im Klartext, der Bundeswirtschaftsminister möchte die Unternehmen nicht zwingen, auf erneuerbare Energie umzustellen, sondern sie sollen es ganz allein aus eigener Motivation tun.

Philipp Rösler zum Thema Energiewende weiterlesen